Glaskörpertrübung mit einem guten Gefühl behandeln lassen

Floatlaser

Schon in meiner Kindheit litt ich an Kurzsichtigkeit, weshalb ich auch heute noch eine Brille trage. Da ich mit zunehmendem Alter immer wieder seltsame Seheffekte wie Lichtblitze sowie ein helles Flimmern und schwarze Flecken feststellte, begann ich mir Sorgen zu machen. Da sich das Problem nicht besserte, beschloss ich einen Augenarzt aufzusuchen. Dieser diagnostizierte mir eine Glaskörpertrübung.

glaskörpertrübung

Behandlung in der Augenklinik

Grundsätzlich muss gesagt werden, dass eine Trübung des Glaskörpers an sich nicht unbedingt eine Behandlungsmaßnahme erfordert. Es handelt sich dabei um eine natürliche Folge im Prozess des Älterwerdens. Allerdings kann es später auch zu Gefahren kommen, nämlich dann, wenn zum Beispiel an der Netzhaut Risse oder Löcher entstehen.
Ich wollte mir erst einmal einen Überblick über alle Möglichkeiten verschaffen. Mein Augenarzt empfahl mir das Amsterdam Eye Hospital, da die dortigen Fachärzte auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken. Gerade bei einem so sensiblem Thema wie den Augen ist es umso wichtiger, dass man sich in vertrauensvolle Hände begibt. Im Beratungsgespräch wurden mir die Vor- und Nachteile eines operativen Eingriffes sowie einer Lasermethode erläutert. Es ist jedoch so, dass bei einer Operation häufiger Gefahren auftreten können. Letztendlich habe ich mich für die Lasertherapie zur Behandlung meines Mouches volantes entschieden, da es hier eine große Erfolgsquote gibt. Pro Auge kommen ungefähr 4 Sitzungen zustande. Der Eingriff an sich hat überhaupt keine Schmerzen verursacht. Außerdem sind keine Infektionen aufgetreten, da ich mich glücklicherweise einem kompetenten Arzt anvertraut habe. Ich bin dankbar, mich hierfür entschieden zu haben.